Staßfurter Höhe 21 * 06449 Aschersleben * Telefon: 03473 809068 ► ANFAHRT
Rieju   SACHS   Beta   mobile.de

Side-Car Team Wirth



AUFKLEBERWERKSTATT.DE

veiko-pflugbeil.de

Int. SideCar-Trophy


Motorsport: Motorsport, Motorrad, MotoGP, Ergebnisse, Rallye, TV

SIDECAR-IMPRESSIONEN:




MOTORSPORT-NEWS:


Hier sind Sie richtig ...

... wenn Sie ein Motorrad, Moped oder einen Motor-Roller suchen. Wir haben ständig über 50 Fahrzeuge in unserem Bestand - vom Klassiker, Tourenmotorrad, Reiseenduro über Chopper, Crosser bis zum Supersportler.

Sie können die Daten dieser Fahrzeuge jederzeit mit Bild und Preis HIER! online einsehen.

In unserer Werkstatt wird Ihr Fahrzeug unabhängig von Typ und Marke professionell gewartet.
Reifen-, Batterie- und Bremsenservice gehören selbstverständlich dazu. Außerdem verfügen
wir über ein umfangreiches Zubehör- und Ersatzteillager, sowie Motorrad-Helme und -bekleidung. Und natürlich beraten wir Sie auch gern vor Ort in unserem Geschäft:

Montags bis Freitags
von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr und
von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr


Samstags
von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr *

(* Durch unsere motorsportlichen Aktivitäten ist unser Geschäft während der Saison an einigen Samstagen geschlossen. Diese Termine werden aber rechtzeitig veröffentlicht und sind dann HIER nachzulesen.
Sie können vor Ihrem Besuch auch gerne anrufen!)


Donnerstag, 07.01.2016 14:59
Rennsport Terminplan 2016

2016 wird das Sidecar Team Wirth wieder in der Int. Sidecar Trophy an den Start gehen. Hier die Termine:
14./15.05. Most - Tschechien
27.-29.05. Rijeka - Croatien
01.03. 07. Schleiz - Deutschland
30./31.07. Lausitzring - Deutschland
20./21.08. Red Bull Ring - Österreich
24./25.09. Frohburg - Deutschland

Dienstag, 24.05.2016 16:53
Betriebsferien

Vom 25.05.2016 bis 01.06.2016 ist das Geschäft geschlossen!
Freitag, 01.04.2016 12:19
Saison 2016 - Wir sind bereit!

Nach der langen Winterpause war es nun endlich an der Zeit Mensch und Maschine in der Praxis zu testen. Wie bereits ausführlich berichtet gibt es für das Sidecar Team Wirth sehr viel Neues in der Saison 2016. Und natürlich waren wir mehr als gespannt nun endlich auf die Strecke zu können. Dafür nutzten wir einen offenen Trainingstag vom VFV auf der Strecke in Hockenheim. Keine Frage, auch für uns wäre es natürlich schöner die komplette Test Woche in Frankreich zu nutzen, aber es ist zeitlich nicht möglich, auch für unseren neuen Beifahrer Ronny, der Familie, Beruf und Hobby unter einen Hut bringen muss. Wir sind ja schon glücklich alle Rennen der Sidecar Trophy gemeinsam bestreiten zu können… man kann eben nicht alles haben!
Die Anreise nach Hockenheim am Freitag lief ohne große Probleme und wir trafen uns vor Ort, pünktlich zur Öffnung des Fahrerlagers. Zum großen Erstaunen war Ronny sogar schon vor uns da. Ein Beifahrer als erster vor Ort? Gab es das jemals? Vielleicht ja ein gutes Omen… Rasch war noch die Anmeldung und Maschinenabnahme am Abend erledigt. Am Samstag hatten wir dann vier Turns zur Verfügung, sehr gut über den Tag verteilt, von a 20 min. Das sollte auch reichen um uns erst mal grob aneinander zu gewöhnen. Das Wetter verwöhnte uns nicht gerade mit frühsommerlichen Temperaturen, aber zumindest war es den ganzen Tag trocken. Es herrschten den ganzen Tag Temperaturen zwischen vier und sieben Grad. Mal gut daß ich die lange Unterwäsche dabei hatte. Reifen und Strecke eiskalt, dementsprechend vorsichtig gingen wir im ersten Turn zu Werke. Ronny musste ja erst mal die Griffe finden und auch ich als Fahrer brauchte eine kleine „Warmlaufphase“. Ein halbes Jahr Pause ist eben doch eine lange Zeit. Es gab dann permanente Absprachen und kleine Änderungen nach jedem Turn, zwischen Fahrer, Beifahrer und Chefmechaniker Henry. Klar war auch er wieder mit dabei, ohne ihn läuft nun mal nichts! Wir nutzten den Tag so effektiv wie möglich und auch generell die komplette Fahrzeit in jedem Turn, um einfach so viel Kilometer wie möglich zu machen. Nach dreißig Jahren Motorsport weiß man ja auch was zu tun ist und wie man so einen Tag angeht. Wir konnten es sehr gut umsetzen und uns zu jedem Turn weiter steigern. Die Kondition stimmt sowieso, da gab es ja keine Bedenken. Am Ende hatten alle zufriedene Gesichter. Da wir dieses Jahr komplett andere Technik einsetzen, liegt natürlich auch noch viel Feinarbeit vor uns, sprich alle neuen Komponenten perfekt zu verstehen und so optimal wie möglich einzustellen und zu nutzen. Der Yamaha R6 Motor bietet eine andere Leistungscharakteristik als der bisher gefahrene Kawasaki Motor, die Federelemente arbeiten wesentlich feinfühliger und bieten mehr Einstellmöglichkeiten – wir können hier auch mit unterschiedlichen Federraten arbeiten und das AIM Dashboard ist ziemlich perfekt, es liefert uns extrem viele Daten.
Unser Fazit lautet: WIR SIND BEREIT!!!
Mit sportlichen Grüßen
Enrico Wirth & Team

Montag, 14.03.2016 10:26
Auf der Zielgeraden der Saisonvorbereitung

Alles neu macht der März oder so ähnlich ging der Spruch, jedenfalls trifft er für das Sidecar Team Wirth so zu. Stillstand ist Rückschritt und gerade im Rennsport war und wird es immer so sein. So war es auch für uns mal wieder an der Zeit etwas neues zu probieren. Ganz abgesehen von dem neuen Beifahrer Ronny Uhlig, wovon wir ja hier schon berichteten, haben wir uns für die Saison 2016 auch in Sachen Technik umgestellt. Es bleibt nur das Grundkonzept vom LCR F 2 Fahrwerk erhalten und natürlich der Fahrer ;-) Alle anderen Komponenten werden neu bzw. anders sein. Sprich Motortechnik, Elektronik, Federelemente und ja sogar auf eine neue Optik werden wir setzen. Man kann also mehr als gespannt sein, wir jedenfalls sind es! Aber genau das macht ja auch den Reiz in unserem Sport aus, neue Sachen zu probieren, das Zusammenspiel von Fahrer, Beifahrer und Technik, neue Herausforderungen zu suchen.
Ãœber das Winterhalbjahr akribisch das Kraft und Konditionstraining durchzuziehen ist für mich als echten „Motorsportler“ selbstverständlich, denn das Wort setzt sich nun mal aus Motor und Sport zusammen. Nur wer körperlich und mental fit ist, kann am Ende auch Leistung auf der Rennstrecke bringen. Wir sind also bereit - Start the Engine
Ob sich diese ganzen Veränderungen letztendlich auch gut auf der Piste anfühlen und als positiv zu werten sind, werde ich nach unserem Test Tag auf dem Track berichten. Lasst euch überraschen!
Mit sportlichen Grüßen
Enrico Wirth & Team

Montag, 18.01.2016 14:36
Sidecar Team Wirth - Aussichten auf die neue Saison

Im Dezember waren hier die letzten News zum Sidecar Team Wirth zu lesen. Zu diesem Zeitpunkt standen wir noch ohne Beifahrer für 2016 da. Seit dem hat sich wieder einiges getan, zum Glück zum positiven. So sah sich Doreen Müller von "Racetrack News" gleich wieder animiert ein Interview Teil 2 durchzuführen.
Hier der Link dafür:

INFO